Über uns


Der HINTERGRUND-Verlag engagiert sich für die Fortschreibung und Weiterentwicklung einer kritisch-emanzipatorischen Gesellschafts- und Subjektwissenschaft, die dem Abbau zwischenmenschlicher Herrschaftsverhältnisse und der Zurückdrängung antiaufklärerischer Ideologien verpflichtet ist. (Siehe hierzu Genaueres und Ausführlicheres in unserer Textsammlung: Texte)

Seit Mitte 1988 geben wir den „HINTERGRUND. Zeitschrift für kritische Gesellschaftstheorie und Politik“ heraus (Zeitschrift). Konstante Themenschwerpunkte waren und sind:

Standen in der Wendezeit und in den 1990er Jahren die Aufarbeitung des Zusammenbruchs des „realen Sozialismus“, die Kritik des Stalinismus und die Unhaltbarkeit der bürgerlich-kapitalistischen Triumphpropaganda im Brennpunkt, so rückten seit den späten 1990er Jahren der Aufmarsch des religiösen Totalitarismus sowie die krisen- und widerspruchsverschärfende Verflechtung zwischen neoliberaler Markt- und fundamentalistischer Gottesreligion ins Zentrum der kritischen Betrachtung. In der Verbindung von emanzipatorischer Herrschafts-, Gesellschafts- und Religionskritik sehen wir die unhintergehbare Voraussetzung für die praktische Durchsetzung einer „menschlichen Gesellschaft“.

Seit 2003 geben wir auch Bücher heraus.